Jetzt helfen!

Gerettete Enten – Video

Sich gegen die schlimmsten Praktiken der Massentierhaltung und für eine tierfreundliche Ernährung einzusetzen, kann durchaus erfolgreich sein, aber meistens ist es mindestens ebenso abstrakt: Die wenigsten der unzähligen Tiere, denen unsere Bewegung hilft, bekommen wir jemals zu Gesicht. Umso wichtiger finden wir es, sich anhand von Beispielen daran zu erinnern, für wen und für was wir uns einsetzen, denn das gibt uns auch in schwierigen Situationen die Kraft und den Mut, unsere Energie in ein Unterfangen zu investieren, dessen Umsetzung oft in so weiter Ferne zu liegen scheint: einen neuen, friedvollen Umgang mit den Tieren und unserer gesamten Mitwelt zu finden.

Ein solches Beispiel sind diese Enten, die nach ihrer Rettung zum ersten Mal in ihrem Leben im Wasser schwimmen dürfen und zuerst gar nicht wissen, wie ihnen geschieht:

Was Sie tun können

  • Wenn Sie noch Fleisch oder andere Tierprodukte essen, machen Sie sich in Ihrem eigenen Tempo auf den Weg zu einer tierfreundlichen Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei!
  • Setzen Sie sich aktiv für die Tiere ein – zum Beispiel mit uns.
  • Helfen Sie den Tieren mit einer Spende oder Förderschaft.

Ihr Handeln ist wichtiger als zu spenden!

Vernetzen

Nach oben

Wenn nicht anders vermerkt, gilt für unsere Texte und Grafiken die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.