Jetzt helfen!

Ab jetzt täglich vegan in Heidelberg

Björn Moschninski kocht vegan im Studierdendenwerk HeidelbergAm 24. Juli fand in Heidelberg der dritte VeggieDay statt, der noch größer und erfolgreicher war als der Erste und der Zweite. Neben vielen berichtenswerten Punkten sticht die Tatsache hervor, dass das Studierendenwerk Heidelberg in seiner Zentralmensa ab sofort täglich mindestens ein veganes Gericht anbietet. Die »Triplex-Mensa« wird zum Start des Wintersemesters nachziehen. Doch eins nach dem anderen.

Der vegane Koch Björn Moschinski schulte erneut Köchinnen und Köche des Studierendenwerks – zuerst in der Theorie, dann in der Praxis. Während die veganen Gerichte in der Vergangenheit in der kleineren Mensa »zeughaus« angeboten wurden, war jetzt die Zentralmensa, die größte Mensa, der Mittelpunkt des Geschehens. Die Auswahl der Gerichte in den Mensen war nicht gerade knapp:

  • vegane Sojabolognese
  • vegetarische Semmelknödel mit Champignon à la Creme
  • gefüllte Studentenwerks Ochsenherztomaten
  • vegetarische Moussaka
  • vegane Hirsepfanne
  • veganes Sojagulasch
  • veganes Soja-Champignon-Geschnetzeltes
  • vegane Buchweizen-Gemüsepfanne
  • vegane Kichererbsenpfanne
  • vegetarische Spinat-Gorgonzolalasagne
  • vegetarischer Kartoffel-Zucchiniauflauf
  • vegetarischer hausgemachter Kartoffel-Gemüsestrudel
  • vegane Eblypfanne mit orientalischem Gemüse und Gewürzen
  • Falafel im Fladenbrot
  • Fenchelsuppe mit Mandarinen
  • Soja-Geschnetzeltes
  • Kichererbsencurry
  • veganes Mousse au Chocolat mit gepfefferten Kirschen
  • veganer Sahnemilchreis mit Mandarine

Um nicht nur die Bäuche der Studierenden zu erreichen, waren zusätzlich Aktive der Gruppe »Vegan in Heidelberg« mit einem Infostand vor Ort, den wir mit Selbst-Wenn-Broschüren ausgestattet haben.

Während bei solchen Aktionen in der Vergangenheit die Umsätze oft zurückgegangen sind, blieben sie an diesem Tag stabil, obwohl in den Mensen kein einziges Fleischgericht angeboten wurde. Wir führen das auf das wachsende Interesse an der fleischfreien Ernährung und auf die wachsenden Fähigkeiten der Köchinnen und Köche zurück.

Arnold Neveling, Abteilungsleiter der Hochschulgastronomie, berichtet: »Die Heidelberger Studis haben den dritten VeggieDay durch ihr Interesse und ihren Besuch in den Mensen wieder zu einem Erfolg gemacht. Die Zentralmensa, in der Björn Moschinski diesmal mitkochte, erfreute sich besonders großem Zuspruch. Ein besonders großes Lob an die Köchinnen und Köche der Hochschulgastronomie des Studierendenwerks Heidelberg, die sich vegan/vegetarische Köstlichkeiten für die Heidelberger Studis ausgedacht haben.«

»Der dritte VeggieDay des Studentenwerks Heidelberg hat meine Erwartungen übertroffen. Das Angebot und die Qualität der Speisen konnten auf ganzer Linie überzeugen. Besonders begeistert haben mich die Köche und Köchinnen der Zentralmensa. Am meisten freue ich mich darüber, dass ab sofort täglich mindestens ein veganes Gericht angeboten wird«, berichtet Björn Moschinski.

Bleibt nur noch hinzuzufügen, dass wir uns ebenfalls sehr über die Ergebnisse und die Entwicklung freuen. Wir sind uns sicher, dass auch weitere Studierendenwerke ihr veganes Angebot in nächster Zeit Schritt für Schritt ausweiten werden. Gerne helfen wir dabei!

VeggieDay Heidelberg - Plakat

Vernetzen

Nach oben

Wenn nicht anders vermerkt, gilt für unsere Texte und Grafiken die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.