Jetzt helfen!

Studierendenwerk Nr. 10 in Masthuhn-Initiative

Masthühner
© rsooll – Shutterstock
Im Juni berichteten wir noch über das achte Studierendenwerk in der Europäischen Masthuhn-Initiative und warum uns die Studierendenwerke besonders am Herzen liegen. Mit der Zusage des Seezeit Studierendenwerk Bodensee können wir jetzt erfreulicherweise das zehnte begrüßen.

Das Seezeit Studierendenwerk Bodensee versorgt etwa 27.000 Studierende in und um Konstanz, Ludwigshafen und Ravensburg. Es wird die Tierschutzkriterien der Masthuhn-Initiative bis spätestens 2026 bei seinen Zulieferern umsetzen und damit das Leid vieler Hühner in der Mast reduzieren. Die Selbstverpflichtung des Studierendenwerks können Sie hier nachlesen.

Studierendenwerke gegen Hühnerleid

Als öffentliche Verpfleger haben die Studierendenwerke eine besondere Vorbildfunktion in Sachen Ernährung und Tierschutz. Indem sie bei ihren Zulieferern auf höhere Tierschutzstandards achten, animieren sie die Betriebe, umzustellen und beweisen so, dass mehr Tierschutz möglich ist.

Die Europäische Masthuhn-Initiative schreibt, anders als einige »Tierwohl«-Label, langsamer wachsende Rassen beziehungsweise Zuchtlinien vor. Weitere Vorgaben sorgen für mehr Platz, Licht sowie Beschäftigungs- und Rückzugsmöglichkeiten in den Ställen und eine weniger stressvolle und fehleranfällige Betäubung vor der Schlachtung. So sorgt sie dafür, dass die Tiere deutlich weniger leiden.

Die folgenden zehn Studierendenwerke sind bereits an Bord. Wir freuen uns auf weitere Mitstreiter:innen.

  • Aachen (62.934 Studierende im WS 2019/2020)
  • Augsburg (35.834 Studierende im WS 2019/2020)
  • Erlangen-Nürnberg (69.292 Studierende im WS 2019/2020)
  • Freiburg (48.177 Studierende im WS 2019/2020)
  • Karlsruhe (47.154 Studierende im WS 2019/2020)
  • München (131.589 Studierende im WS 2019/2020)
  • Niederbayern/Oberpfalz (57.209 Studierende im WS 2019/2020)
  • Seezeit Bodensee (27.217 Studierende im WS 2019/2020)
  • Siegen (19.147 Studierende im WS 2019/2020)
  • Stuttgart (60.688 Studierende im WS 2019/2020)

Ihr Studierendenwerk ist nicht dabei? Sprechen Sie die Verantwortlichen doch einfach mal darauf an.

Über die Europäische Masthuhn-Initiative

Die Europäische Masthuhn-Initiative wurde von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt und weiteren europäischen Tierschutzorganisationen ins Leben gerufen, um die größten Missstände in der Hühnermast anzugehen. Die Tiere leiden oftmals an den Folgen ihres monströsen Wachstums, in überfüllten und trostlosen Ställen und erleben eine brutale, unzureichende Betäubung vor ihrer Schlachtung.

Weltweit haben sich bereits mehr als 450 Unternehmen zu höheren Tierschutzstandards entsprechend der Europäischen Masthuhn-Initiative verpflichtet. Unter ihnen sind Konzerne wie Nestlé und Unilever, Top-Caterer wie Sodexo, Hersteller wie die Rügenwalder Mühle und Restaurantketten wie Subway und Kentucky Fried Chicken.


Studierendenzahlen laut Angaben des Deutsches Studentenwerk e. V. und des Seezeit Studierendenwerk Bodensee.

Vernetzen

Nach oben

Wenn nicht anders vermerkt, gilt für unsere Texte und Grafiken die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.