Jetzt helfen!

XXXLutz schließt sich Masthuhn-Initiative an

Masthuhn
© David Tadevosian – Shutterstock

Wir freuen uns über einen weiteren Neuzugang zur Masthuhn-Initiative: In den Restaurants des zweitgrößten Möbelhauses Europas, XXXLutz, wird spätestens ab 2026 nur noch Hühnerfleisch serviert, das den Kriterien der Initiative entspricht. Damit kommt das Unternehmen den Wünschen seiner Kund:innen nach, die in der Vergangenheit schon die niedrigen Schweinefleisch-Standards auf den XXXLutz-Tellern kritisiert hatten. Die Selbstverpflichtung gilt für alle Filialen in Europa, auch wenn das Unternehmen bisher nur in Deutschland und Österreich tätig ist. XXXLutz ist nach Ikea das zweite Möbelhaus, das sich der Initiative angeschlossen hat. Die Erklärung des Unternehmens finden Sie hier.

Über die Europäische Masthuhn-Initiative

Allein in Deutschland werden jedes Jahr mehr als 600 Millionen Hühner gemästet und getötet – das sind über 80 % aller geschlachteten Landtiere. Die meisten dieser Tiere wachsen so schnell, dass sie sich kaum auf den Beinen halten können. Die triste und enge Stallumgebung sorgt für zusätzliches Leid. Um dieses zu lindern, haben wir mit anderen europäischen Tierschutzorganisationen die Europäische Masthuhn-Initiative ins Leben gerufen, an der heute 35 Organisationen mitarbeiten. Die Initiative schreibt ihren Mitgliedern vor allem vor, in ihren Lieferketten die Überzüchtung der Tiere zu verringern sowie in den Ställen für mehr Platz, Licht und Abwechslung zu sorgen. Eine weitere wichtige Vorgabe ist eine weniger stressvolle Betäubung vor der Schlachtung.

Vernetzen

Nach oben

Wenn nicht anders vermerkt, gilt für unsere Texte und Grafiken die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.