Jetzt helfen!

Initiative Käfigfreie Mensa fast abgeschlossen

Logo Käfigfreie MensaIm Jahr 2007 gründete Mahi Klosterhalfen, damals noch Student, die Initiative Käfigfreie Mensa, mit dem Ziel, Umstellungen zu begleiten, durch die in Studentenwerken keine Käfigeier mehr verwendet werden. Mit der Hilfe von anderen Studierenden konnte er damals beim Studentenwerk Düsseldorf erfolgreich eine Umstellung anregen. Wolfgang Schindler, unser Stiftungsgründer, unterstützte die Initiative, indem er einen Teil der anfallenden Kosten übernahm. Nach weiteren Erfolgen lud er Mahi Klosterhalfen ein, dem Vorstand der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt beizutreten. So wurde aus der Initiative eine Kampagne der Stiftung, die in den letzten Jahren durch unser Unternehmenskampagnen-Team weitergeführt wurde.

Im Laufe der letzten Jahre konnten wir mit fast allen Studentenwerken über die Beendigung der Käfigei-Verwendung sprechen. Wir freuen uns sehr, heute vermelden zu können, dass alle Studentenwerke beschlossen haben, keine Käfigeier mehr einzusetzen. 56 der 58 Studentenwerke haben dieses Entschluss bereits in die Tat umgesetzt, während bei zwei Studentenwerken nur noch die passenden Lieferanten gefunden werden müssen, was nur eine Frage der Zeit ist (ein weiteres Studentenwerk ist sich noch nicht sicher, ob es in Ausnahmefällen zu Lieferengpässen kommen kann).

Ein Projekt, das weitere Schritte ermöglicht

Sehr erfreulich ist, dass das Thema »Käfigeier« praktisch immer als Einstiegspunkt für weitere Gespräche diente. So tauschen wir uns inzwischen mit über 40 Studentenwerken über vegane Gerichte aus, wobei wir schon in vielen Fällen den Ausbau und die Verbesserung des veganen Angebots aktiv begleiten konnten. Dies ist ein klassisches Beispiel dafür, wie reine Tierschutzprojekte weiterführende Entwicklungen begünstigen können.

Wir danken den Verantwortlichen der Studentenwerke, die stets interessiert am Austausch mit uns sind. Ein Dank gilt außerdem den Zuständigen beim Deutschen Studentenwerk (Dachverband), die unsere Tierschutz- und Vegan-Anregungen immer wieder aktiv begleiten. Ebenfalls danken wir den Verantwortlichen der Österreichische Mensen Betriebsgesellschaft mbH, bei denen es eine ganz ähnliche Entwicklung gegeben hat (Zusammenarbeit beim Käfigei-Ausstieg und erste Schritte, um das vegane Angebot auszubauen).

Vernetzen

Nach oben

Wenn nicht anders vermerkt, gilt für unsere Texte und Grafiken die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']