Fleischskandal: Aktionen vor Lidl-Filialen

Mit mehreren Aktiven, unserem überlebensgroßen traurigen »Masthuhn«, dem Undercover-Video auf Tablets sowie vielen Schildern und Flyern haben wir am Donnerstag in Berlin für Aufsehen gesorgt. Vor einer großen Lidl-Filiale in der Leipziger Straße in Mitte trafen wir viele Kund:innen und Passant:innen, die sich über den Fleischskandal bei Lidl informieren wollten. Auch das Medieninteresse war groß, z. B. beim RBB oder bei T-Online.

Dank unserer fleißigen Aktionsgruppen gab es ähnliche Aktionen auch bereits in Hannover, Heidelberg und Mannheim, dort berichtete RTL (ab 05:20). Weitere Aktionen werden folgen. Wir werden nicht müde, Lidl an seine Verantwortung für die Hühner zu erinnern.

Europaweiter Protest wegen Fleischskandal bei Lidl

Aktuelle Undercover-Aufnahmen aus dem Stall eines großen deutschen Lidl-Lieferanten zeigen, wie Hühner in der konventionellen Mast nicht nur unter den Haltungsbedingungen, sondern vor allem auch unter Qualzucht leiden. Gemeinsam mit Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen aus ganz Europa fordern wir Lidl daher auf, sich der Europäischen Masthuhn-Initiative anzuschließen und damit mehr für den Tierschutz zu tun. Hier können Sie Lidl selbst zum Handeln auffordern.

Teilen