Jetzt helfen Ferkel

Vegan-Projekte mit Unternehmen

Gemüse auf Gabeln
© gerenme – iStock

Wie wir in unserem Leitbild darlegen, spricht alles dafür, dass die vegane Ernährungsweise derzeit die tierfreundlichste ist. Wie viele Menschen sich verstärkt oder ausschließlich vegan ernähren, hängt auch zu einem großen Teil davon ab, wie einfach oder schwierig es ist, auf tierliche Produkte zu verzichten. Deshalb arbeiten wir mit Unternehmen zusammen, geben Anregungen zur Ausweitung und Verbesserung des veganen Angebots und helfen bei der Umstellung.

Seit dem Jahr 2015 betreiben wir zu diesem Thema eine eigene Webseite. Lebensmittel-Fortschritt richtet sich an Entscheiderinnen und Entscheider aus der Lebensmittelwirtschaft. Dort berichten wir vor allem, welche Maßnahmen verschiedene Unternehmen im Vegan-Bereich umsetzen und geben Anregungen für verschiedene Schritte. Über unseren Verteiler versenden wir monatlich einen Newsletter, der neue Entwicklungen zusammenfasst.

Die Erfahrung zeigt, dass immer mehr Unternehmen das Thema »vegan« in ihre CSR-Strategie aufnehmen – und das aus gutem Grund, denn eine Vergrößerung des veganen Angebots wirkt sich so vielfältig aus wie kaum eine andere CSR-Maßnahme: die Umwelt wird entlastet (weniger Treibhausgase, weniger Boden- und Wasserverbrauch), die menschliche Gesundheit profitiert (der heutige Fleischkonsum ist z. B. doppelt so hoch wie das von der DGE empfohlene Maximum) und es wird ein wichtiger Beitrag zum Tierschutz geleistet (auch wenn die meisten Unternehmen nicht per se vegan eingestellt sind, besteht große Einigkeit darüber, dass die Massentierhaltung nur beendet werden kann, wenn der Konsum von Tierprodukten sinkt). Darüber hinaus sprechen auch rein wirtschaftliche Überlegungen für den Ausbau und die kontinuierliche Verbesserung des veganen Angebots, denn der Markt wächst schnell und kontinuierlich. Wer sich früh positioniert, ist klar im Vorteil.

Kein Wunder also, dass das Interesse von Unternehmen an einer Zusammenarbeit mit uns zusehends wächst.

Einige Beispiele für erfolgreiche Projekte

Puten-Massentier- haltung beenden
Helfen Sie, eine Klage gegen die Puten-Massentierhaltung zu finanzieren.
Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Wenn nicht anders vermerkt, gilt für Texte dieser Seite die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.
[email]
[email]
[name]
[name]
[disabled]
[disabled]
[email]
[email]
[name]
[name]