Jetzt helfen Ferkel

Unternehmen beenden Käfigei-Verwendung

Pressemitteilung

kaefigfrei-logo_800Im Rahmen der Käfigfrei-Kampagne der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt erklären immer mehr große und mittelständische Unternehmen ihren Ausstieg aus der Verwendung von Käfigeiern – zuletzt u. a. Escoffier, Homann Feinkost, McCain und Mövenpick.

Rahmen der Käfigfrei-Kampagne führt die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt Gespräche mit Unternehmen aus allen Branchen der Lebensmittelwirtschaft. Unterstützt wird sie dabei von 13 Partnerorganisationen.

Im Rahmen der Kampagne, die im Jahr 2009 gestartet wurde, haben bereits über 200 Unternehmen aus Lebensmittelhandel, Lebensmittelproduktion, Systemgastronomie und Gemeinschaftsverpflegung ihren Ausstieg aus der Verwendung von Käfigeiern erklärt.

Silja Kallsen-MacKenzie, Leiterin des Bereichs Unternehmenskampagnen bei der Albert Schweitzer Stiftung, berichtet: »Die Käfigfrei-Kampagne ist ein großer Erfolg, aber auch Eier aus alternativen Haltungsformen bringen Tierschutzprobleme mit sich. Deshalb arbeiten wir mit Unternehmen zusammen, um die Verwendung von Eiern zu reduzieren oder ganz zu beenden.« Insbesondere seit dem letzten Jahr bemerkt die Stiftung in der Lebensmittelwirtschaft ein wachsendes Interesse an eifreien und veganen Produkten.

Mehr über die Kampagne erfahren Sie auf https://albert-schweitzer-stiftung.de/kaefigfrei.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft