Jetzt helfen Ferkel

Auszeichnung für Ferkel-Recherche

Die Autoren der Report-Mainz-Recherche »Gequält, totgeschlagen und weggeworfen – das Leid in deutschen Ferkelfabriken« wurden am Montag (29. September) mit dem Fernsehpreis der Akademie für Fernsehen 2014 ausgezeichnet. Mit ihrem Beitrag haben Monika Anthes und Edgar Verheyen eine breite Debatte über den Umgang mit Ferkeln in der »Nutztierhaltung« angestoßen, in deren Folge sich auch die Politik bewegt hat: Niedersachsen, NRW, Hessen und Sachsen-Anhalt haben Erlasse herausgegeben, die die Art und Weise der hier gezeigten »Nottötungen« untersagen:

Gequält, totgeschlagen und weggeworfen – das Video

Mit den Erlassen ist das Problem, dass »Muttersauen« aufgrund ihrer Überzüchtung zu viele Ferkel zur Welt bringen, zwar noch lange nicht gelöst, aber ein Anfang ist gemacht. Dazu gratulieren wir insbesondere Monika Anthes und Edgar Verheyen sowie der Organisation ARIWA, die den Beitrag mit ihren Recherchen überhaupt erst ermöglicht hat.

Die Erfahrung zeigt, dass Beiträge wie diese immer wieder Menschen anregen, ihre Konsumgewohnheiten grundlegend zu überdenken. Wenn auch Sie dazu gehören, empfehlen wir Ihnen unsere Selbst-Wenn-Broschüre sowie unsere Vegan Taste Week.

Wir haben zudem ausführliche Informationen über den Umgang mit Schweinen in der Massentierhaltung zusammengetragen.

Ihr Beitrag wird verdoppelt

Helfen Sie jetzt, die Massen-tierhaltung abzuschaffen. Bis Ende Juni wird Ihr Beitrag verdoppelt!

Jetzt fördern
Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Wenn nicht anders vermerkt, gilt für Texte dieser Seite die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.
[disabled]
[disabled]
[email]
[email]
[name]
[name]