Jetzt helfen Ferkel

Feinkostläden und Onlineshops

Online-Shop
Onlineshop © VRD – Fotolia

Wir haben die Geschäftsleitungen diverser Feinkostläden und Gourmet-Onlineshops angeschrieben, um über die tierquälerischen Bedingungen der Stopfleberproduktion zu informieren und darum zu bitten, aus Tierschutzgründen vom Stopfleberverkauf abzusehen. Unseren Schreiben haben wir jeweils eine DVD beigelegt, damit sich die Unternehmen ein Bild von der Herstellung machen können.

Nachfolgend unsere Ergebnisse:

Stopfleberfrei

Die im Folgenden aufgeführten Unternehmen haben uns gegenüber schriftlich erklärt, auf Stopfleber zu verzichten.

Stopfleber nicht im Sortiment – aber keine Bestätigung

  • Colovino
  • DELINERO (Stopfleber wurde aus dem Sortiment gestrichen)
  • Hagen Grote (keine Stopfleber im Sortiment, auch in Zukunft nicht geplant – allerdings keine Bereitschaft, dies schriftlich zu bestätigen)

Lediglich Stopfleberfrei-Empfehlung

Das folgende Unternehmen empfiehlt seinen über 300 Filialen, auf den Verkauf von Stopfleber zu verzichten; die Umsetzung liegt jedoch bei den Inhabern. Werden Sie aktiv: Schauen Sie nach, ob die Empfehlung der Zentrale bei den Filialen in Ihrer Nähe umgesetzt wird und informieren Sie uns!

Unterstützer der Stopfleberproduktion

Die folgenden Unternehmen haben uns entweder mitgeteilt, dass sie am Verkauf von Stopfleber festhalten werden, oder sie hatten zum Zeitpunkt unserer Recherche Stopfleber im Angebot, aber wollten sich dazu nicht äußern. Alle Firmen können sich jederzeit melden, wenn sie sich hier falsch aufgehoben fühlen. Werden Sie aktiv: Wenn Sie auf die Firmennamen klicken, gelangen Sie auf ihre Kontaktseiten. Lassen Sie die Unternehmen wissen, was Sie vom Verkauf von Stopfleber halten!

  • Bos Food (die Geschäftsführung des Unternehmens möchte sich nicht zu dem Thema äußern; im Onlineshop werden mehrere Stopfleber-Artikel angeboten)
  • Concept GOURMET (keine Stellungnahme nach einem Schreiben, einer E-Mail, einem Fax und mehreren Anrufen; im Onlineshop werden mehrere Stopfleber-Artikel angeboten)
  • Dallmayr (kein Interesse an einer Auslistung)
  • Feinkost Käfer (Stopfleber-Sortiment bereits stark reduziert; zurzeit kein Interesse an einer vollständigen Auslistung)
  • Feinkost Meyer (keine Antwort nach einem Schreiben, diversen Anrufen, einer E-Mail und einem Fax)
  • FineFoods-Online (kein Interesse an einer Auslistung)
  • Genießerdepot (kein Interesse an einer Auslistung)
  • Gourmétage (kein Interesse an einem vollständigen Verzicht auf Stopfleberangebot)
  • Gourmondo Food (keine Stellungnahme nach einem Schreiben, mehreren E-Mails und Anrufen sowie einem Fax; im Onlineshop werden verschiedene Stopfleber-Artikel angeboten)
  • inBarrque.de (kein Interesse an einer Auslistung)
  • Lacross (keine Stellungnahme nach einem Schreiben, einem Fax und einem Anruf; im Onlineshop wird Stopfleber angeboten)
  • La Tienda (keine Reaktion der Geschäftsführung nach einem Anschreiben und mehreren Versuchen, telefonisch nachzufassen)
  • Lindner (im Catering wird auf den Einsatz von Stopfleber verzichtet, da in diesem Bereich laut dem Unternehmen Wert auf »artgerechte Tierhaltung« gelegt wird; dennoch besteht kein Interesse an einer Auslistung der besonders tierquälerischen Stopfleberprodukte, die auf Nachfrage über den Onlinehandel in Präsentkörben erhältlich sind)
  • Oschätzchen (kein Interesse an einer Auslistung)
  • Rink (kein Interesse an einer Auslistung)
  • Schlemmermeyer (keine Stellungnahme nach einem Anschreiben, einem Telefonat und einem Fax)
Puten-Massentier- haltung beenden
Helfen Sie, eine Klage gegen die Puten-Massentierhaltung zu finanzieren.
Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Wenn nicht anders vermerkt, gilt für Texte dieser Seite die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.
[disabled]
[disabled]