Jetzt helfen!

Weltweiter Aktionstag gegen Tiertransporte

Tiertransport
©️ ahavelaar – Adobe Stock

Tiere, die stunden- oder tagelang auf LKW oder Schiffen zusammengepfercht im eigenen Dreck stehen, ohne ausreichend Wasser und Futter, der Witterung und dem Lärm schutzlos ausgeliefert – auf langen Tiertransporten sind diese Szenarien leider keine Ausnahme. Die Tiere sind verängstigt, erschöpft, ziehen sich Verletzungen zu; viele sterben.

Stop Live Transport: Internationaler Protest

Unter dem Motto »Stop Live Transport« (»Stoppt Lebendtransporte«) ruft Compassion in World Farming (CIWF) seit einigen Jahren am 14. Juni zum internationalen Aktionstag gegen Tiertransporte auf. An diesem Tag machen TierschützerInnen in aller Welt gemeinsam auf die Leiden von Millionen Tieren auf Transporten aufmerksam. Im vergangenen Jahr fanden 180 Aktionen in 43 Ländern statt.

Der 14. Juni erinnert dabei an eine große Tragödie: 2015 waren 13.000 Schafe an Bord eines Frachters auf den Weg von Rumänien nach Jordanien geschickt worden. Im Zielhafen stellte man fest, dass mehr als 5.000 Tiere bereits an Dehydration, Hunger und Erschöpfung verstorben waren und verweigerte die Einfuhr. Als das Schiff zwei Wochen später, am 14. Juni, schließlich in Somalia anlegte, waren alle 13.000 Schafe tot.

Machen Sie online mit

An den katastrophalen Zuständen auf den Schiffen und in den Transportern hat sich seitdem nichts geändert. Helfen Sie daher mit, dass Leiden der Tiere in Erinnerung zu rufen. Der Internationale Aktionstag gegen Tiertransporte geht in diesem Jahr online: Wir und viele weitere Tierschutzorganisationen wollen – gemeinsam mit Ihnen – die sozialen Medien mit unserer Botschaft fluten. Und zwar so:

Posten Sie am 14. Juni 2020 Ihre Protestbotschaft zusammen mit den Hashtags #BanLiveExports sowie #StopLiveTransport in Ihrem Profil bei Facebook, Twitter und/oder Instagram.

  • Idealerweise machen Sie dies bei Twitter zwischen 11 und 13 Uhr, um an einem internationalen »Twittersturm« teilzunehmen.
  • Schreiben Sie überall beide Hashtags #BanLiveExports und #StopLiveTransport in den Beitrag (nicht nur ins Bild), damit sie auffindbar sind.
  • Nutzen Sie gerne die Vorlage zum herunterladen und teilen.
  • Achten Sie auch darauf, dass Ihr Beitrag öffentlich angezeigt wird (nicht nur Ihren FreundInnen) damit Sie eine möglichst große Reichweite haben.

Je mehr Menschen mitmachen, desto sichtbarer werden unsere Forderungen! Nehmen Sie daher auch an der Facebook-Veranstaltung teil, liken und teilen Sie diese, um die Aktion bekannt zu machen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Vorlage zum Teilen

Vorlage zum Teilen: Aktionstag gegen Tiertransporte

Download

Wenn Sie nicht in den sozialen Medien aktiv sind …

… erzählen sie Ihren FreundInnen und Bekannten von den vielen Problemen bei langen Tiertransporten. Unsere unten vorgeschlagenen Artikel bieten dazu viele Hintergrundinformationen.

Besonders aufwühlend sind auch die Dokumentationen von Manfred Karremann. In seinem aktuellstem Projekt nahm er die internationale Lederindustrie unter die Lupe (aber Vorsicht, die Bilder zeigen Gewalt gegen Tiere und können verstörend wirken).

Vernetzen

Nach oben

Wenn nicht anders vermerkt, gilt für unsere Texte und Grafiken die Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0. Bilder stehen meist unter Copyright.
[name=email]
[name=email]
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
['name=cr_subunsubscribe']
['name=cr_subunsubscribe']
[value='false']
[value='false']
[name=email]
[name=email]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[name=captcha]
[class*="cr_number"]
[class*="cr_number"]
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']
[rel='captcha']